Neubau_Bühnenbild2.jpg
Robau_März_Bühnenbild1.jpg
Neubau, Planung und KonzeptNeubau, Planung und Konzept

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Neubau DRK Heim
  3. Neubau, Planung und Konzept

Bau des neuen DRK-Heims an der Banhofstraße

  • Konzept und Idee

    Spatenstich für neues DRK-Zentrum

    Projekt mit der Immobiliengesellschaft Lilie & Förster geht in die Ausführung

    Hövelhof, den 19. Juni 2020

    Darauf hat das Deutsche Rote Kreuz in Hövelhof lange gewartet; aber ab sofort geht es los mit dem Bau eines neuen DRK-Zentrums an der Bahnhofstraße 26.

    Auf dem Grundstück zwischen der alten Bücherei und dem Auto-Teile-Eck rollen ab sofort die Bagger und beginnen mit den Ausschachtungsarbeiten für die im Untergeschoss vorgesehene Tiefgarage, in der auch ein DRK-Einsatzfahrzeug und die DRK-Ausrüstung ihren Platz haben werden.

    Zusammen mit dem Investor, der Lilie & Förster Immobilien GmbH, entstehen neben dem DRK-Zentrum im Erdgeschoss weitere 10 barrierefreie Wohnungen in den Obergeschossen.

    Ende nächsten Jahres soll das Projekt fertiggestellt sein. Ab dann verfügt der DRK-Ortsverein Hövelhof nicht nur über ausreichende Räumlichkeiten für die Rotkreuzgemeinschaft und das Jugendrotkreuz, sondern auch über die räumlichen und ausstattungsmäßigen Rahmenbedingungen für eine zukunftsorientierte, generations- und kulturübergreifende inklusive Arbeit mit und für Senioren und Menschen mit Behinderung. Hierzu gehört neben einem differenzierten, multifunktionalen Raumangebot auch die vollkommene Barrierefreiheit sowie eine zeitgemäße Möblierung und Medienausstattung.

    Aufgabe des Begegnungszentrum ist es, mit seinen altersgerechten Sport- und Bewegungsangeboten, dem Gedächtnistraining sowie seinen Vortragsveranstaltungen und geselligen Zusammenkünften einer Vereinsamung der älteren Menschen vorzubeugen und Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. Hierzu wird das Begegnungszentrum seine Angebote verstärkt an den Bereichen Alltagsbewältigung, Bildung und Kultur, Gesundheitsvorsorge, soziale Kontakte und Kommunikation ausrichten.

    Wer das ehrenamtliche Rotkreuzteam bei der Neuausrichtung der sozialen Arbeit unterstützen möchte, kann sich schon jetzt an die schon bekannten Persönlichkeiten des DRK-Vorstandes wenden.

    Unterstützung bei der Finanzierung des Projektes bekommt das DRK durch die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW. Ein Zuschuss der Stiftung Deutsches Hilfswerk ist ebenfalls beantragt.

  • Planungsphase
  • Bauphase
    Zeitachse

    Rohbau - März 2021

Der DRK-Neubau wird gefördert aus Mitteln der Deutschen Fernsehlotterie und der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW.