Neubau_Bühnenbild2.jpg
Robau_März_Bühnenbild1.jpg
neues DRK-Heim | Begegnungsstätteneues DRK-Heim | Begegnungsstätte

Sie befinden sich hier:

  1. Das DRK
  2. Neubau DRK Heim
  3. neues DRK-Heim | Begegnungsstätte

neues DRK-Heim | Begegnungsstätte

  • Außenansicht

    Blick von der Bahnhofstraße mit Zugang zum DRK-Begegnungszentrum über eine Automatiktür an der rechten Seite vom Gebäude. Neben der Eingangstür befinden sich Sitzbank, Fahrradständer und Ascher.

  • Eingangsbereich und Flur

    mit Garderobe, Kaffeemaschine, Sitzecke (50 m²)

  • Gruppenraum "Ems"

    Ein Gruppenraum mit großer Fensterfront zur Bahnhofstraße, Küchenzeile mit Kühlschrank, Ofen und Herd, Fernseher, 6 Tische mit 12 Stühlen und einem beleuchteten Schaukasten mit Fahne des DRK Ortsvereins Hövelhof (27 m²).

  • Haupt-Gruppenräume "Haustenbach" und "Krollbach"

    Die beiden Räume "Krollbach" und "Haustenbach" mit jeweils 50 m², als Haupt-Veranstaltungsfläche, teilbar durch eine mobile Trennwand mit Medienanlage, Beamer und Fernseher, Lautsprecher-Anlage, Zugang zur Terasse, mit 8 m² Stuhllager.

    Gruppenraum "Krollbach"

    Gruppenraum "Haustenbach"

  • Gruppenraum "Furlbach"

    Weiterer Gruppenraum mit 5 Tischen und 10 Stühlen, Musikanlage und Zugang zur Terrasse (27 m²).

  • Küche

    Die 14 m² große Küche verfügt über ca. 10 Meter Küchenzeile mit zwei Kühl- und Gefrierschränken, Herd, Backofen, Spülmaschine, zwei Catering-Carts und separate Handwasch- und Spülbecken.

  • Büro

    Für die Vorstands- und Verwaltungsarbeit der Begegnungsstätte steht ein 18 m² großes Büro, mit zwei Arbeitsplätzen zur Verfügung, sowie ein Besprechungstisch mit 3 Stühlen.

  • Terrasse, Garten

    160 m² großer Garten mit Terrasse als "Generationenplatz" mit Tischen, Stühlen, Sonnenschirmen und einem barrierefreiem Trampolin im Garten, sowie einer Sitzgelegenheit auf der betonierten Garagenentlüftung. Barrierefreier Zugang über die Veranstaltungs- und Gruppenräume Krollbach und Haustenbach.

  • Garage mit Umkleide

    Über die 7 m² große Umkleide gelangt man zur Garage mit 3 Stellplätzen. Sie verfügt über ein 6 x 3 Meter großes Einfahrtstor zur Bahnhofstraße.

  • Lager

    Das 10 m² große Materiallager bietet Stauraum für Verbrauchs- und Gebrauchsmaterial der Begegnungsstätte, für Kursbedarf und Sanitätsmaterial. Zusätzlich bestehe weitere Lagermöglichkeiten in zwei Kellerräumen.

  • Toiletten

    Getrennte Damen- und Herren-WC's mit zusätzlichem barrierefreiem WC und Wickeltisch.

Der DRK-Neubau wird gefördert aus Mitteln der Deutschen Fernsehlotterie und der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW.

wir danken den weiteren Sponsoren für Ihre Unterstützung

Einzelspender:

Markus Lutz
Tobias Wulle
Nino Albermann
Thomas Kubera
Pasqual Wrobel
Vanessa Hobel
Christian Honerlage
Wilhelm Honerlage
Florian Rudolphi